Aktuelles von der SchulkinoWoche Saarland 2019

Kinoseminare zur Sonderreihe 30 Jahre MAUERFALL

Kinoseminare zu "Fritzi-Eine Wendewundergeschichte" und "Im Niemandsland"Klasse 4-7 und Klasse 8-12 - Das Sonderprogramm richtet seinen Blick auf die bewegte Zeit rund um den Mauerfall. Die Filme th

Eröffnungsveranstaltung mit "Mein Lotta-Leben"

Filmvorführung und anschließende Diskussion mit der Produzentin Dagmar Blume-Niehage Klasse 4-6 - Richtig fies! Die hochnäsige Berenike von der (G-)Lämmer-Girls-Clique feiert eine große Party

Forschergespräch zum Wissenschaftsjahr 2019

Filmvorführung und anschließendes Forschergespräch zu "Ex Machina"Klasse 9-12 - Das Wissenschaftsjahr 2019 widmet sich der Künstlichen Intelligenz mit ihren vielen Facetten und mindestens ebenso

 

 

Liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Lehrerinnen und Lehrer,

vom 11. bis zum 15. November lädt die SchulKinoWoche Saarland zum 18. Mal Schülerinnen und Schüler mit ihren Lehrkräften dazu ein, Film an seinem ursprünglichen Ort – sprich: im Kino – zu erfahren. Wie in den vergangenen Jahren erwartet die Besucherinnen und Besucher ein vielfältiges Begleitprogramm mit interessanten Gästen aus der Filmbranche. Zum Auftakt präsentieren wir die gelungene Adaption der Kinderbuch- Bestsellerreihe »Mein Lotta-Leben – Alles Bingo mit Flamingo!« von Alice Pantermüller. Mit viel Witz und Charme und der notwendigen Portion an Ernsthaftigkeit gelingt hier der „Rico, Oscar…“-Regisseurin Neele Leana Vollmar ein gleichermaßen aufrichtiger wie unbeschwerter Blick ins Seelenleben einer Elfjährigen und sicherlich einer der besten deutschen Kinderfilme des Jahres. Wir freuen uns sehr, zu dieser Vorführung die Produzentin des Films, Dagmar Blume-Niehage, begrüßen zu dürfen.

Als weiteren Gast der SchulKinoWoche Saarland 2019 heißen wir den Regisseur Hans-Erich Viet willkommen. Viet nimmt uns mit seinem bewegenden Film »Der letzte Jolly Boy« auf eine dokumentarische Reise, die den Holocaust-Überlebenden Leon Schwarzbaum, Jahrgang 1921, über drei Jahre begleitet. Den Reigen der Sonderveranstaltungen mit Filmschaffenden wird der Besuch des Regisseurs Martin Baer mit seinem Dokumentarfilm »Der illegale Film« abschließen. Baers Reflexionen über Konfliktlinien wie z.B. „Copyright vs. Kreativität und künstlerische Freiheit“ oder „Datenschutz vs. technische Machbarkeit“ kommen zur richtigen Zeit und entwickeln einen philosophisch-essayistischen Blick auf aktuelle medienpolitische Diskussionen.

Wir danken unseren Partnern VISION KINO und dem Ministerium für Bildung und Kultur des Saarlandes, die mit fachkundiger und finanzieller Unterstützung zum Gelingen der SchulKinoWoche beitragen. Auch dem Saarländischen Rundfunk als unserem langjährigen Medienpartner sei herzlich gedankt.

Ich wünsche allen Besucherinnen und Besuchern der 18. SchulKinoWoche Saarland spannende Filmerlebnisse. Film ab in allen Sälen …

Dr. Erik Harms-Immand

Leiter Landeszentrale für politische Bildung

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen